Springer & Jacoby und Ravensburger trennen sich

Dienstag, 09. Juni 1998

Der Ravensburger Spieleverlag und die Hamburger Agentur Springer & Jacoby gehen künftig getrennteWege. Als Grund für dieEntscheidung, nicht mehr zusammenzuarbeiten, nennt S&J-Geschäftsführer Manfred Schüller unterschiedliche Ansichten über Kreation und Markenführung. Den zweistelligen Millionen-Etat hatte S&J vor drei Jahren im Pitch gegen Scholz & Friends, die damalige New York Communication in Frankfurt sowie AP Lintas und Young & Rubicam gewonnen. Er wurde zuletzt von der Unit 4 betreut.
Meist gelesen
stats