Springer & Jacoby führt die Shortlist des Cresta Awards an

Montag, 28. August 2000

Springer & Jacboy führt die Liste mit den ins Finale aufgenommenen Kampagnen des Cresta Awards an: 14-mal schaffte es die Hamburger Agentur im Finale. In der Kategorie "Print" sind die Hamburger mit elf Kampagnen vertreten und in der Kategorie "TV/Cinema" mit weiteren drei. Nach der französischen Agentur BDDP@TBWA, die im Finale mit neun Kampagnen vertreten ist, folgt die Hamburger Agentur Jung v. Matt, von der sieben Kampagnen im Finale zu stehen: davon fünf in der Kategorie "TV/Cinema" und zwei in der Kategorie "Print". Weitere 19 Agenturen aus Deutschland sind in der Kategorie "Print" vertreten, 16 Agenturen schafften den Sprung ins Finale der Kategorie "TV/Cinema". Ende Oktober werden beim Triennale di Milano die Preise des diesjährigen Cresta Awards vergeben. Insgesamt wählten die 200 Kreativen aus 16 verschiedenen Städten 241 Anzeigen, Kampagnen und Websites aus. Die Jury, die in Mailand die Gewinner bestimmt, besteht aus 45 Persönlichkeiten aus 30 verschiedenen Ländern. Weitere Information stehen im Netz unter www.cresta-awards.com.
Meist gelesen
stats