Springer & Jacoby erfolgreichste deutsche Agentur bei den New York Festivals

Freitag, 15. Januar 1999

Mit zehn Medaillen errangen deutsche Agenturen beim 1998er TV- Kinowettbewerb der New York Festivals drei Medaillen weniger als im Vorjahr. Springer & Jacoby war mit Gold für Hamburger Polizei undMercedes-Benz ("Junge Talente") sowie Silber für A-Klasse ("The next generation") und für "Die Zeit" ("Wassertrinker") die erfolgreichste deutsche Agentur. Das dritte deutsche Gold gewann BBDO, Düsseldorf, mit dem adaptierten Whiskas-Spot "Adopt a cat". Alte Bekannte auch auf den verbleibenden Silber-Plätzen: Kolle Rebbe mit dem Spot "Sicherheit" für Rostocker Pils und MC&LB mit dem Condor-Film "Solarium". Beim AME-Wettbewerb gab”s aus deutscher Sicht zwei Gewinner: Scholz & Friends vergoldete die "FAZ"-Kampagne. Bronze gab”s für den Spot "Tiny Tiger", den BBDO für Whiskas eingereicht hat. Der Grand Award ging an McCann-Erickson, New York. Einen ebenso großen Erfolg konnten deutscheTeilnehmer beim diesjährigen New-York-Festivals-Wettbewerb der Kategorie Non-Broadcast erzeilen. Mit vier Medaillen ist TC Studios, Ludwigsburg, der beste deutsche Non-Broadcast-Teilnehmer aller Zeiten. Die Ausbeute: zwei Gold- und zwei Silbermedaillen. Und zwar für ein und dieselbe eingereichteArbeit "Discover The Blue Planet", ein Event für BMW.
Meist gelesen
stats