Spots für LBS und Volkswagen räumen beim VDW Award ab

Dienstag, 28. September 2004

Bei der Verleihung der 3. VDW Awards räumte der LBS-Spot "Spießer" gleich drei Preise ab. Der Film aus der kreativen Feder von BBDO Campaign in Berlin überzeugte in den Kategorien Regie (Martin Schmid), Script (Heike Fuhs, Anke Heuser) und Maske (Alexandra R. Jenewein). Produziert wurde dieser Spot von Jo! Schmid in Berlin.

Zum besten Werbefilm des Jahres avancierte der VW-Golf-Spot "Kinder" von DDB Berlin (Produktion: Cobblestone; Regie: Sebastian Strasser). Die beiden sechsjährigen Hauptdarsteller durften sich zudem über die Auszeichnung als beste Darsteller in einem Werbefilm freuen.

Drei Jahre nach seiner Geburt hat der deutsche Werbefilm-Oscar nun auch einen eigenen Namen erhalten: In Gedenken an ihren geistigen Vater, den im Frühjahr verstorbenen Werbefilmer Hatto Kurtenbach, heißt die begehrte Trophäe ab sofort Hatto. Als einziger deutscher Kreativpreis wird der Hatto an die eigentlichen Macher von Werbespots in ihren jeweiligen Spezialdisziplinen verliehen. Dazu zählen Maske, Styling und Ausstattung ebenso wie visuelle Effekte, Kamera, Schnitt und Regie. bu

Ausführliche Informationen zu den Gewinnern des VDW Award 2004 finden Sie in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT
Meist gelesen
stats