Spot von der Filmakademie Baden-Württemberg siegt beim 3. Catch 52 Award

Dienstag, 09. Dezember 2003

Beim 3. Catch 52 Award hat ein Commercial der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg die Nase vorn: Der Spot "Mieter" für die Deutsche Bank Bauspar AG konnte sich bei dem von der Weischer Mediengruppe und der Lübecker Cinestar-Gruppe veranstalteten Wettbewerb gegen rund 70 weitere Einreichungen bislang unveröffentlichter Werbefilme durchsetzen. "Der Spot ist sehr professionell und auf Spielfilmniveau umgesetzt. Zudem liefert die Arbeit eine gute Idee, das Thema Bausparen überzeugend zu bewerben", begründet die Jury ihre Entscheidung für die Kreation von Regisseur Michael Rösel.

Den 2. Platz errang der Spot "Störung" von BBDO Düsseldorf, produziert für die Deutsche Tinnitus-Liga. Platz 3 geht an den Werbefilm "Lost in Music", den die Berliner Filmproduktion Big Fish für das Musikmagazin "Spex" umgesetzt hat. "Der Spot macht Spaß, ist erinnerungswert und unprätentiös umgesetzt. Das rockt", so Juror Guido Heffels, Chairman der Heimat Werbeagentur. Die drei Gewinner-Teams wurden am gestrigen Montag im Hamburger Filmtheater Streit's vor rund 450 Gästen aus Medien, Marketing und Agenturen ausgezeichnet.

In der 52. Kinowoche gehen die drei Gewinnerspots des Catch 52 Award auf Deutschland-Tournee: Die Arbeit der Filmakademie Baden-Württemberg wird beispielsweise in den fünf Cinestar Multiplex-Kinos in Berlin, Dortmund, Frankfurt, Karlsruhe und Leipzig gezeigt. Die Medialeistung, die in diesem Jahr für den Catch 52 Award spendiert wird, beträgt insgesamt mehr als 17/000 Euro. Die Gewinner sowie die Shortlist sind ab Mittwoch dieser Woche unter www.catch52.de im Internet zu sehen. ems
Meist gelesen
stats