Spot-Premiere: Zum Goldenen Hirschen und Ferrero spannen Kinder auf die Folter

Dienstag, 09. Oktober 2012
-
-

Wenn man an Kinderüberraschung denkt, kommen einem ja oft die schrillen Aktions-Commercials mit der nervigen Endung "In jedem siebten Ei" in den Sinn. Umso erfrischender ist der neue Imagespot der Ferreromarke, kreiert von der Hamburger Agentur Zum Goldenen Hirschen. Schade nur, dass die Idee nicht ganz neu ist, wie aufmerksame Leser (siehe Kommentare unten und Dankeschön an dieser Stelle) bemerkt haben (siehe Spot unten): So wird aus einem potenziellen HORIZONT Top der Woche - leider - die Kopie der Woche (kursiver Text: Ergänzung nach Leserkommentaren)
Zu sehen sind Kinder in einer der Agentur zufolge realen Testsituation, denen ein Überraschungsei von Kinder vorgelegt wird. Wenn sie bis es zu ihrer Rückkehr nicht öffnen, verspricht die Marktforscherin, bekommen sie noch ein zweites. Was folgt, ist ein Zusammenschnitt aus konzentriert überlegenden Kindergesichtern und Szenen großer Freude und Erleicherung, wenn die Kleinen am Ende die Selbstkontrolle einfach sein lassen und die Eier öffnen. Der passende Claim lautet "Na, neugierig?". Zu sehen ist der 30-Sekünder im TV und im Internet, die Schaltung im Kino ist geplant. Für die Produktion ist Jotz Film in Hamburg verantwortlich, Regie führte Jan-Hinrik Drevs. An der Kamera stand Christian Steidten.

Zum Goldenen Hirschen hatte sich den Etat von Kinderüberraschung bereits im Frühjahr gesichert, bisher kam aber nur Plakate und Citylights für die Mädchenrange der Marke zum Einsatz. Der aktuelle Auftritt ist die erste große Imagekampagne für den Kunden. Zuständig auf Agenturseite ist dasselbe Team, das seit 2011 auch die Ferreromarke Nutella betreut. Gewonnen hat Zum Goldenen Hirschen Kinderüberraschung nach einem Pitch, dessen sonstige Teilnehmer allerdings nicht bekannt sind. Seit 2009 hatte DDB Tribal sich um die Kommunikation von Kinderüberraschung gekümmert. jf
Meist gelesen
stats