Spot-Premiere: Wie Thjnk und Ikea bei der Familienplanung helfen

Dienstag, 07. Mai 2013
-
-

Hat sich Ikea in seinem letzten Spot frischgetrennten Singles gewidmet, nimmt sich das Unternehmen im neuen TV-Auftritt wieder den Familien an. Dabei greift die schwedische Möbelkette ein Problem auf, das alle Eltern nur zu gut kennen dürften: Intime Stunden zu zweit können mit Nachwuchs selten werden, müssen ordentlich im Vorfeld geplant werden. Das weiß auch die junge Familie in dem von Stammbetreuer Thjnk in Hamburg kreierten humorvollen Commercial. Die Botschaft des von Radical produzierten 25-Sekünders, der ab sofort auf reichweitenstarken TV-Sendern zu sehen ist: Ikea bietet schlaue Lösungen, wie Familien auch in kleinen Wohnungen auf ihre unterschiedlichen Bedürfnisse eingehen können. Doch alles könne der Möbelriese dann doch nicht leisten.

Die Story: Ein Paar versucht seine kleine Tochter zu überzeugen, bei ihrer Freundin Emma zu übernachten. Doch die hat darauf überhaupt keine Lust und lässt sich auch nicht mit Geschenken wie einem neuen Skateboard oder einem neuen Geschwisterchen überreden.

"Ikea weiß, wie das Leben zu Hause wirklich abläuft. Im familiären Alltag fehlt es an guten und vor allem erschwinglichen Ideen, die das Leben zu Hause ein bisschen leichter machen. Dafür steht Ikea. Es ist schön, dass wir Familien dabei helfen können, Vieles besser zu organisieren. Aber das gilt Gott sei Dank nicht für alles", erklärt Ellen Staudenmayer, Deputy Marketing Manager bei Ikea."

Regie führte Sebastian Schipper, die Kamera übernahm Frederik Jacobi. Auf Agenturseite verantwortet das Team um Bettina Olf, Group Creative Director bei Thjnk, die Kreation. Die Postproduktion kommt von NHB, FFF lag bei CFS (Hermann Krug). jm
Meist gelesen
stats