Spot-Premiere: Thjnk erfindet den "Base Jump"

Dienstag, 12. Februar 2013
-
-

Seit sich Felix Baumgartner für Red Bull aus der Stratosphäre stürzte, ist der Himmel für Werbungtreibende offenbar total angesagt. Nach Kitkat und Lego haben jetzt auch Base und Thjnk das Thema für sich entdeckt. In ihrem neuen TV-Spot macht die E-Plus-Marke mit einem "Base Jump" auf ihre neue Allnet-Flat aufmerksam. Die Werbeschlacht um das  attraktivste Pauschalangebot für die grenzenlose Smartphone-Nutzung spitzt sich damit weiter zu. Der von Thjnk entwickelte und von Markenfilm, Wedel, produzierte 30-Sekünder, der am heutigen Dienstag seine Premiere in den Werbeblöcken feiert, soll die neue Flatrate "Base all in" bekannt machen, die Kunden zum monatlichen Preis von 30 Euro neben der Allnet-Flat für Telefonie und SMS auch eine Surf-Flatrate für 500 Megabyte ungedrosseltes Datenvolumen bietet.

Eingebettet wird die Produktbotschaft in eine amüsante Geschichte von zwei jungen Männern, die ihrem Kumpel zum Geburtstag einen "Base Jump" - also einen Fallschirmsprung von einem festen Objekt - schenken. Als dieser schließlich mit aufgerissenen Augen und laut schreiend vom Himmel fällt, landet er dennoch wie auf Watte, da sich rechtzeitig vor dem Aufprall die aus älteren Spots bekannte Base-Box öffnet und ein überdimensionales Luftkissen zu Tage fördert, das den Aufprall abfedert.

Patricia Hohendorf, Department Manager Communication Services für die Marken Base und E-Plus, will mit dem Commercial (Postproduktion: LIGA 01, Hamburg / nhb, Berlin) gleich zwei Botschaften vermitteln. Zum einen gehe es darum, Werte wie Freundschaft und Sicherheit mit der Marke in Verbindung zu bringen. Zum anderen solle der Spot vermitteln, dass mit Base jeder "die passende Lösung für sein Problem" finde und seinen Freunden eine Freude machen könne. mas
Meist gelesen
stats