Spot-Premiere: Scholz & Friends fasst sich für Müllers Knüller kurz

Montag, 26. Juli 2010

Knapp vier Wochen nach der Einführung des neuen Joghurts aus dem Hause Alois Müller gehen nun auch die TV-Spots für den "Knüller" auf Sendung. Was die Leitlinie für die Produktentwicklung war, hat scheinbar auch bei der Kreation die dominierende Rolle gespielt: Denn so klein, wie die Preise des Joghurts sind, so kurz sind auch die Spots.

In gerade einmal vier Sekunden versucht Scholz & Friends Hamburg die wichtigsten Produkteigenschaften des Knüllers unterzubringen. In den von Wunderfilm Hamburg produzierten Mini-Spots tritt jeweils ein Testimonial auf, das seine persönliche Lieblingssorte des Joghurts präsentiert. Eine Stimme aus dem Off bringt die Werbebotschaft mit knappen Sätzen wie „Der Walter vom Schalter – und der Knüller von Müller!“ oder „Die Olga von der Wolga – und der Knüller von Müller!“ auch akustisch rüber.

Mediacom, Düsseldorf, schaltet die Filme ab sofort auf reichweitenstarken Privatsendern. Flankiert wird die TV-Kampagne von Anzeigen in Tages- und Publikumszeitschriften, Outdoor-Aktivitäten und sowie PoS-Funkspots. Außerdem platziert die Hamburger Mediaagentur Pilot Werbebanner auf großen Online-Portalen.

Mit dem Knüller will die Molkerei Alois Müller vor allem Schnäppchenjäger ansprechen. Der Joghurt, der in sieben Geschmacksrichtungen und in den aufmerksamkeitsstarken Farben Blau, Gelb und Rot erhältlich ist, kostet in der 150-Gramm-Variante gerade einmal 33 Cent, der 250-Gramm-Becher schlägt mit 44 Cent, der 500-Gramm-Becher mit 88 Cent zu Buche. Damit ist der Knüller deutlich günstiger als vergleichbare Markenprodukte. mas
Meist gelesen
stats