Spot-Premiere: Ogilvy zeigt die Bahn von ihrer humorvollen Seite

Donnerstag, 30. Juni 2011
-
-


Pünktlich zum Beginn der Ferienzeit rührt die Deutsche Bahn die Werbetrommel für ihr Familienticket, mit dem man ab 49 Euro mit der Familie quer durch Deutschland fahren kann. Ogilvy in Frankfurt hat dazu eine Kampagne entwickelt, die besonders durch ihren humorvollen TV-Spot überzeugt. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab. Hauptdarsteller des 27-Sekünders sind zwei Jungs, die sich auf der Rückbank eines Autos befinden. Dort müssen sie feststellen, dass sie aufgrund der schier endlos langen Autofahrt glatt vergessen haben, wie ihre Eltern aussehen. Mit der Bahn wäre das nicht passiert, so die Botschaft des Spots. Das Commercial endet mit einer ausgelassenen Szene im Zug, wo Eltern und Kinder glücklich vereint beieinander sitzen und die beiden Jungs sogar noch ein Gratiseis auf Kosten der Bahn bekommen.

Regisseur Martin Schmid hat bei der Inszenierung der Geschichte ein besonders glückliches Händchen für das Casting und die Darstellerführung bewiesen (Produktion: Jo Schmid, Berlin). "Es ist ihm auf virtuose Art gelungen, die Tristesse einer Autofahrt einzufangen und damit gleichzeitig den Kernwert der Bahn zu kommunizieren: das Privileg, seine Reisezeit sinnvoll zu nutzen und entspannt anzukommen", begeistert sich Stephan Vogel, Geschäftsführer Kreation von Ogilvy.

Die TV-Kampagne startet am 1. Juli auf reichweitenstarken TV-Sendern und wird von Anzeigen, Großflächenplakaten, Infoscreens und Online-Maßnahmen flankiert. bu
Meist gelesen
stats