Spot-Premiere: Mini und BSUR starten 3-D Spot in Slow-Motion

Freitag, 14. Januar 2011
-
-


Mit Teaserspots hat Mini vergangene Woche sein "spektukuläres Werbefilmerlebnis" angekündigt. Heute geht das Commercial in voller Länge auf Sendung. Im Spot "Mini vs. Monster", kreiert von der Amsterdamer Agentur BSUR, nimmt es eine Flotte der BMW-Kleinwagenmarke mit einem riesigien Monstertruck auf. Gedreht wurde das Commercial mit in einer innovativen Slow-Motion-Technologie in 3D, die den Zuschauer direkt ins Geschehens hineinzieht. In einem vollbesetzten Stadion in Las Vegas setzt der Fünftonner zu einem Sprung an. In Zeitlupe fliegt er über die vier Minis, die sich vor ihm aufgereiht haben. Ob der Truck seine Flugbahn wie geplant beenden kann, lässt der Spot allerdings offen.

Mit ihm stellt der Autobauer BMW unter dem bereits bekannten Motto "Be Mini" seine gesamte Mini-Flotte vor, denn alle Marken (Mini Cooper Convertible, Mini Cooper Clubman, Mini Cooper S und Mini Cooper Countryman) spielen im Commercial mit.

"Diese neue 3D-Technologie gibt einem das Gefühl, Teil des Publikums und des Sprungs zu sein. Man erlebt jedes einzelne Detail viel besser, als hätte man selber auf der Tribüne gesessen", so Jason Schragger, Executive Creative Director von BSUR.

Ausgestrahlt wird der Spot in diversen Formaten und Längen. Der 90-Sekünder in der 3D Slow-Motion-Technologie startet heute in 3D-Kinos in Deutschland. Auch auf Youtube und Facebook ist er zu sehen. Kürzere Versionen - und diese nur in 2D - gibt es ab heute auch im TV zu sehen. Flankiert wird das Ganze von Online-Maßnahmen. Zeitgleich zum deutschen Markt wird der Spot in den USA ausgestrahlt. Ein weltweiter Einsatz soll folgen. jm
Meist gelesen
stats