Spot-Premiere: Heimat taucht in die Welt von Kinder Maxi King ein

Montag, 04. Juni 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kinder Kreation Hamburg Ole Vinck Kopenhagen


In den Kreationen von Heimat stehen oft Details im Mittelpunkt. Erinnert sei an die akribisch dargestellte Gefühlswelt von Handwerkern in den Hornbach-Spots. Auch bei der neuen Arbeit für ihren Kunden Ferrero wird die Handschrift der Berliner Agentur deutlich. In dem 30-Sekünder für Kinder Maxi King inszeniert Heimat das Geschmackserlebnis des Schoko-Snacks bildgewaltig und aus ungewöhnlichen Perspektiven. HORIZONT.NET präsentiert das Commercial, das heute TV-Premiere feiert.
Im Werbeclip, produziert von Erste Liebe in Hamburg, genießt ein junger Mann eine actionreiche Reise durch die verschiedenen Geschmackswelten und -schichten von Maxi King: Nach dem Sprung in die Tiefe durchbricht er die Schokoladenhülle, taucht in die Milchcreme ein und kommt schließlich im flüssigen Karamellkern - in Gestalt einer hübschen Frau - an. 

"Bei dem Spot mussten wir zwei eher gegensätzliche Dimensionen unter einen Hut bringen: Action und ästhetische Foodanimation. Denn der Film soll unterhalten und Appetit auf das Produkt machen", erklärt Ole Vinck, Creative Director bei Heimat die Idee hinter der Kreation. 

Die Produktionszeit für das Commercial betrug insgesamt drei Monate. Die Hauptarbeit stellten die aufwändigen Animationen dar, lediglich die Szenen mit dem Protagonisten sind real gedreht. Als Postproduktion war Ghost in Kopenhagen an Bord, Regie führte Martin Gardeler. Flankiert wird der Spot, der als 30- und 25-sekündige Version ausgestrahlt wird, von Online-Maßnahmen. jm
Meist gelesen
stats