Spot-Premiere: Chanel will mit Brad Pitt betören

Montag, 15. Oktober 2012
-
-

Im Mai sorgte Chanel für Aufsehen in der Glitzer- und Glamourwelt, als das Luxus-Haus Brad Pitt als sein neues Testimonial für den legendären Duftklassiker Chanel No. 5 präsentierte. Die Verpflichtung des Hollywoodstars und Frauenschwarms stellte eine Revolution dar: Mit Pitt lässt das französische Unternehmen erstmals einen Mann sein berühmtes Damenparfüm bewerben. Lange hat Chanel seine Fans also auf die Folter gespannt, nun ist die Kampagne fertig. HORIZONT.NET präsentiert den Auftritt, der mit Glitzer und Glamour allerdings wenig zu tun hat. Wer ein ähnlich aufwändig produziertes Märchen-Epos wie den 2-minütigen Webfilm "Train de Nuit" ("Nachtzug") mit Pitt-Vorgängerin Audrey Tatou erwartet hat, wird enttäuscht. Der 30-Sekünder mit dem US-Darsteller kommt stattdessen schlicht aber gleichzeitig elegant daher. Konzentration auf das Wesentliche dürfte im Kampagnenskript gestanden haben - die Eigenschaften, die auch dem Flakon von Chanel No. 5 nachgesagt werden.

Vor einer Wand stehend hält Pitt in dem 30-Sekünder in Schwarz-Weiß nachdenklich den folgenden Monolog: "Es ist keine Reise. Jede Reise geht zu Ende, aber wir gehen weiter. Die Welt dreht sich und wir uns mit ihr. Pläne verschwinden, Träume übernehmen. Aber wohin ich auch gehe, du bist da. Mein Glück, mein Schicksal. Meine Fügung. Chanel No. 5. Unumgänglich." Regie führte der Brite Joe Wright ("Sinn und Sinnlichkeit", "Abbitte").

Der Schauspieler tritt damit in die Fußstapfen von Hollywood-Ladys wie Catherine Deneuve und Nicole Kidman. Zuletzt stand die französische Schauspielerin Audrey Tautou für den berühmten Damenduft vor der Kamera. Das 1921 entstandene Wässerchen war das erste Parfüm von Coco Chanel, der Begründerin des Mode-Imperiums. jm
Meist gelesen
stats