Spot-Check: Serviceplan legt neue Dachkampagne für die AOK vor

Freitag, 14. März 2008

 Mit einer neuen Dachkampagne für den AOK Bundesverband setzt die Münchner Serviceplan Gruppe ihre Arbeit für die Krankenkasse fort. Ab 15. März wird auf den reichweitenstarken Sendern die Profilierung als "Gesundheitskasse" mit einen TV-Spot unter dem Claim "Gesundheit in besten Händen" fortgesetzt. Damit zeigt die AOK rechtzeitig Flagge vor der am 1. Januar 2009 in Kraft tretenden dritten Stufe der Gesundheitsreform. Der Spot besteht aus einer szenischen Aneinanderreihung von verschiedenen Lebensabschnitten und -situationen von Menschen: Angefangen beim ungeborenen Leben, über die Kindheit, bis ins hohe Alter. Dazu werden mit Aussagen wie "Neues Leben in besten Händen", "Fitness in besten Händen" und "Heilung in besten Händen" das Leistungsangebot der AOK thematisiert. Der Abbinder zeigt zwei schützende Hände mit einem jungen Baum-Sprössling - ein Motiv, das dem stilisierten Baum des AOK-Logos entlehnt ist.

Der TV-Spot wurde in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Nikolai Karo und der Hamburger Produktionsfirma Final Touch gedreht. Musikalisch untermalt ist er von dem Titel "Besser geht's nicht" von der deutschen Erfolgsband 2raumwohnung. An der Printkampagne ist der Fotograf Bernd Opitz beteiligt.

Nachdem der TV-Spot ab dem 15. März in Sendern wie RTL, Pro Sieben, Vox, Sat 1, DSF, RTL 2 und Super RTL on Air geht, startet am 16. März der Printauftritt in der "Bild am Sonntag" Ab Mai werden Publikumszeitschriften wie "Stern", "Freundin" und "Bunte" belegt. Die Plakatkampagne startet am 25. März in deutschen Großstädten und Ballungsräumen.

Bei Serviceplan ist das Team der Vierten Werbeagentur um den Beratungs-Geschäftsführer Carsten Kinast und dessen Kreativkollegen Mike Rogers eingebunden. Mediaplanung und -einkauf übernimmt die Mediaplus Dritte Mediaagentur um Geschäftsleiterin Hannelore Deimel.

Nach siebenjähriger Zusammenarbeit hatte Serviceplan den Etat erst im vergangenen Dezember im Pitch verteidigt. Der Vertrag wurde bis 2011 verlängert. Außer dem Bundesverband betreut die Agentur auch die Allgemeinen Ortskrankenkassen in Sachsen/Thüringen, Bayern und Rheinland/Hamburg.
Meist gelesen
stats