Spillmann, Felser, Leo Burnett ist Newcomer-Agentur des Jahres

Freitag, 16. Januar 2004

Die Jury des Jahrbuchs der Werbung, das alljährlich im Econ-Verlag erscheint, hat die Schweizer Werbeagentur Spillmann, Felser, Leo Burnett (SFLB) zur Newcomer-Agentur des Jahres gekürt. Damit erhält erstmals ausschließlich eine Schweizer Agentur diesen Titel. SFLB setzte sich in der Endrunde gegen Feuer auf St. Pauli in Hamburg sowie die beiden Münchner Agenturen Straight und New Performance durch. In den Vorjahren wurden St. Elmo's in München und Heimat in Berlin mit dieser Auszeichnung geehrt.

SFLB wurde im Frühsommer 2002 von dem damaligen Führungsduo der Zürcher Agentur Advico Young & Rubicam, Martin Spillmann und Peter Felser, gegründet. Zum Führungsquintett der Agentur gehören außerdem Rolf Zimmermann, Peter Brönnimann und Michael Waeber. Inzwischen betreuen die 27 Mitarbeiter rund 15 renommierte Schweizer Kunden, darunter Feldschlösschen Bier, Swisscom, "Die Wochenzeitung", "Swiss Life", Mammut und Carl F. Bucherer. Wie aus dem Agenturnamen hervorgeht, ist SFLB an das internationale Agenturnetzwerk Leo Burnett angebunden. Allerdings besitzt Leo Burnett mit 20 Prozent nur eine Minderheitsbeteiligung. Ansonsten hätte sich SFLB nicht für den Titel Newcomer-Agentur des Jahres qualifizieren können. bu

Mehr zu Spillmann, Felser, Leo Burnett lesen Sie in der aktuellen HORIZONT
Meist gelesen
stats