Spießer Alfons vergleicht Cannes-Festival mit Vergnügungsreise

Freitag, 13. April 2007

Sonne, Meer und Werber, die barfuss am Strand stehen und Champagner schlürfen. Mit diesem Bild vor Augen fragt sich manch einer, ob die Dienstreise zum Werbefestival nach Cannes nicht ein Urlaubsausflug für Kreative ist. Spießer Alfons stellt dazu folgende Gleichung auf: "1. In Cannes wird gearbeitet und 2. Im Himmel ist Jahrmarkt". Im HORIZONT.NET-Blog kritisiert er zudem, dass Werber dazu neigen "Vergnügungsreisen als geschäftlich bedingte Reisen zu deklarieren". Verfolgen Sie die Debatte auf www.off-the-record.de.

Im Blog nimmt er zudem unnötige Weltreisen für Foto-Shootings aufs Korn. Als Beispiel dient ihm eine Printanzeige des Modelabels S.Oliver. Das Motiv entstand in Rio de Janeiro in Brasilien. "Natürlich hätte man dieses Bild auch in jedem besseren Fotostudio in Deutschland knipsen können", findet der Spießer. ork
Meist gelesen
stats