Sozialwahl 2011: Etat geht an vier Agenturen / Serviceplan übernimmt Kreation

Montag, 15. November 2010
Der rote Brief steht auch 2011 wieder für die Sozialwahl
Der rote Brief steht auch 2011 wieder für die Sozialwahl

Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) und die Ersatzkassen haben sich für die Sozialwahl 2011 vier Agenturen zur Verstärkung geholt, wie ein DRV-Sprecher gegenüber HORIZONT.NET bestätigte: Serviceplan ist für Werbung und Kreation zuständig, A&B One, Berlin betreut Pressearbeit und Events. Die Online-Maßnahmen sowie Social Media-Aktivitäten realisiert A&B Face2Net, Berlin, Media fällt in den Aufgabenbereich der Mediafabrik, Berlin. Die Etats wurden nach einer europaweiten Ausschreibung vergeben. Die Sozialwahl finden alle sechs Jahre statt, gewählt werden die Selbstverwaltungsorgane der gesetzlichen Sozialversicherungsträger. Die nächste Wahl ist am 1. Juni 2011, im Vorfeld soll eine Informationsinitiative für Aufklärung sorgen. Gewählt wird bei der DRV sowie bei den Ersatzkassen Barmer GEK, Techniker Krankenkasse (TK), Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK), der KKH-Allianz, der Hanseatischen Krankenkasse (HEK) sowie der Handelskrankenkasse (HKK).

2005 kreierte Publicis Berlin die Informationskampagne rund um das Logo des roten Wahlbriefs. Die Mediaplanung übernahmen Mediafabrik, Berlin und Zenith Moremedia, München, für die begleitende PR-Kampagne war Publicis Public Relations, Berlin zuständig. Publicis hat die Sozialwahl auch schon 1993 betreut, 1999 hingegen ging der Zuschlag an Scholz & Friends. sw
Meist gelesen
stats