Sorrell wirft ein Auge auf Scholz & Friends

Freitag, 20. September 2002

WPP-Boss Martin Sorrell hat jetzt offiziell bestätigt, dass er ein Auge auf die Agentur Scholz & Friends geworfen hat. In einem Interview mit der "Financial Times Deutschland" bekundete er sein Interesse an der Agentur, an der zurzeit noch die britische Werbeholding Cordiant 76 Prozent der Anteile hält.

"Ich habe bei der Agentur angerufen und gesagt, dass sie an WPP als Partner denken könnten", so Sorrell. Cordiant hatte bereits signalisiert, dass es sich von Anteilen trennen will ohne jedoch die Mehrheit aufzugeben. Eine Reaktion von Seiten Scholz & Friends auf das Angebot hat es laut Sorrell noch nicht gegeben.
Meist gelesen
stats