Sony trennt sich von Young & Rubicam

Donnerstag, 10. Februar 2005

Der japanische Elektronikriese Sony trennt sich US-Presseberichten zufolge von seinem US-Betreuer Young & Rubicam aus der WPP-Gruppe. Laut Informationen von Adage.com soll der Etat künftig von der Publicis-Tochter Fallon Worldwide betreut werden. Die Agentur ist bereits in Europa und Japan für Sony Electronics tätig.

Das New Yorker Büro von Y&R arbeitet seit Ende der 90er Jahre für das Unternehmen. Der Verlust des Etats ist ein weiterer Rückschlag für die US-Niederlassung von Y&R. Sie hatte nach dem Verlust des Budgets von Computer Associates und der Entscheidung von AT&T, keine Endverbraucherwerbung mehr zu betreiben, Anfang des Jahres rund 10 Prozent der Belegschaft entlassen. mam
Meist gelesen
stats