Sönke Wortmann kämpft mit DFB-Elf gegen Hooligans

Montag, 13. Juni 2005

Pünktlich zum Start des Confederations Cup am 15. Juni hat E + P Commercial, München, einen Spot gegen Gewalt im Fußballumfeld produziert. Realisiert wurde das Projekt zusammen mit der Hamburger Agentur Zum Goldenen Hirschen und dem Deutschen Fußball-Bund. Regie führte Starregisseur Sönke Wortmann ("Das Wunder von Bern"), der seine Arbeit unentgeltlich zur Verfügung stellte.

In den zwölf und 25 Sekunden langen Filmen appellieren Nationalspieler wie Michael Ballack und Kevin Kuranyi sowie Bundestrainer Jürgen Klinsmann an alle Fußballfans: "Stoppt Gewalt und Randale!" Die Idee zu der Aktion stammt vom DFB-Team selbst. Nach den Ausschreitungen von Hooligans beim Länderspiel in Slowenien entschied man sich, insbesondere im Hinblick auf die WM 2006, hier klare Akzente zu setzen. Die Spots, die derzeit allen Sendern angeboten werden, sind auch auf der Internetseite www.dfb.de zu sehen. mh
Meist gelesen
stats