Skurrile Spots: Plantage und Juke entern das Kino

Freitag, 25. November 2011
-
-


Vor knapp drei Monaten kündigte Media-Saturn seinen eigenen Online-Marktplatz für Musik "Juke" an. Heute startet die Werbekampagne für das Streaming-Portal. Als Kreativpartner hatte sich die Media-Saturn-Tochter 24-7 Entertainment nach einem Pitch für die Agentur Plantage entschieden. Die Berliner haben nicht nur das komplette Branding für Juke entwickelt, sondern auch eine umfangreiche Kampagne.
Um das neue Angebot als trendige Lifestylemarke zu positionieren, setzt Plantage bei dem Auftritt auf Kuriosität: Vier skurrile Kinospots in Schwarz-Weiß sollen neugierig auf Juke machen. Die Protagonisten verkörpern laut dem Plantage-Team um Kreativchefin Marion Heine und Beratungsgeschäftsführer Levent Akinci die Attribute des Internet-Musikdienstes: "laut, verspielt und sehr eigen". Den Anfang machen die beiden hier gezeigten Commercials, die beiden anderen folgen in Kürze. Die Produktion übernahmen NHB und Mypony.

Die Kampagne umfasst neben den Kinospots auch Guerilla-Aktionen (Agentur: Pomplunspanier in Berlin), Social Media (Agentur: Elbkind in Hamburg), Sponsoring, Events, Kooperationen und Online-Marketing.

24-7 Entertainment will Juke in Kürze auch in weiteren europäischen Ländern einführen. Wer Zugang zu den derzeit rund 13 Millionen Musiktiteln haben will, muss sich registrieren. Nach einer kostenlosen Testphase von 14 Tagen kostet das Abo anschließend 9,99 Euro pro Monat. jm
Meist gelesen
stats