Sixt-Kampagne: Jung von Matt erleuchtet Hamburger Flughafen

Freitag, 10. August 2012
Der Turm steht zwischen Parkhaus P5 und dem Mietwagenzentrum
Der Turm steht zwischen Parkhaus P5 und dem Mietwagenzentrum

Rund 40 Meter ist der Radarturm auf dem Hamburger Flughafen hoch. Von der Zufahrtsstraße, im Landeanflug oder bei der Abholung des Mietautos bestens zu sehen. Ideal also für die Kreativen von Jung von Matt/Fleet, um das Bauwerk in ihre neueste Werbeaktion für den Autovermieter Sixt einzubinden.
-
-
"Zu Sixt! Leuchtet ein" lautet die Botschaft, die die Hamburger Agentur zusammen mit der Produktionsfirma Vertical Vision in schwarzen Lettern an der Turmspitze angebracht haben. Strahler und LED-Lichter sorgen dafür, dass der orange-weiße Leuchtturm auch in der Nacht deutlich zu erkennen ist. "Wir haben ein monumentales und zentrales Objekt am Hamburger Flughafen gesucht, das einen Wahrzeichen-Charakter verkörpert. Der Radarturm erfüllt diese Anforderung perfekt", zeigt sich Jörn Hombert, Senior Manager International Airport Communication bei Sixt, begeistert.

Die Vorbereitungen für die Aktionen seien aufwendig gewesen, verrät der Autoverleiher. Genehmigungen der Stadt Hamburg und der Deutschen Flugsicherung waren erforderlich. Klar, der Flugverkehr darf dadurch nicht beeinträchtigt werden. Noch bis Sommer nächsten Jahres wird der Radarturm sein leuchtend oranges Outfit behalten.

Neben Jung von Matt als Leadagentur lässt Sixt immer wieder andere Kreative für sich arbeiten. Zum Agenturstab gehören auch FJR, 19:13, Euro RSCG und Oliver Voss. jm
Meist gelesen
stats