Sitegeist und Vasata Schröder beenden Kooperation

Donnerstag, 06. November 2008

Wegen unterschiedlicher Auffassungen beenden die Hamburger Agenturen Sitegeist Media Solutions und Vasata Schröder ihre Zusammenarbeit in der gemeinsamen Tochterfirma Visionline. Seit Juni 2007 waren darüber diverse Online-Projekte, wie zum Beispiel für Velux, Villeroy & Bloch, Conrad, Serways und Deutschland Card realisiert worden. Dennoch konnten sich die Partner nicht über die weitere Strategie und Positionierung im dynamischen Onlinemarkt einigen. Trotz unterschiedlicher strategischer Einschätzungen ist man weiterhin offen für die Zusammenarbeit bei gemeinsam bestehenden Kunden.

Sitegeist  ist zwölf Jahre am Markt und heute mit 38 Mitarbeitern außer an der Zentrale in Hamburg auch im St. Johann in Österreich vertreten. Bislang wurden die Internet-Auftritte von Kunden wie Frosta, HSV, SOL Mexican Beer, Deutsche Bank, Signal Iduna und Hanse Merkur umgesetzt und betreut. Für das laufende Geschäftsjahr kündigt die Agentur ein Umsatzwachstum von mehr als 40 Prozent an.

Vasata Schröder will für die Internet-Projekte seiner Kunden künftig mit unterschiedlichen Partnern am Markt zusammen arbeiten. So wird beispielsweise für den jüngst gemeinsam mit Kolle Rebbe gewonnenen Fielmann-Etat ein anderer Spezialdienstleister im Boot sein. si
Meist gelesen
stats