Sinner Schrader startet erfolgreich ins neue Geschäftsjahr

Donnerstag, 16. Dezember 2010
Matthias Schrader kann sich über ein positives Ergebnis freuen
Matthias Schrader kann sich über ein positives Ergebnis freuen

Der Wachstumskurs hält an bei Sinner Schrader: Die Hamburger Agentur hat die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2010/11 (1. September 2010 bis 30. November 2010) vorgelegt. In diesem Zeitraum wird der Nettoumsatz bei über 7,5 Millionen Euro liegen. Damit konnte sich die börsennotierte Digitalagentur gegenüber dem vorangegangenen Quartal um mehr als 10 Prozent steigern, die Differenz zum Vorjahr beträgt mehr als 25 Prozent. Der Umsatz wurde auf Basis vorläufiger Zahlen errechnet. Das Ebita (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ist mit rund 1,2 Millionen Euro etwa doppelt so hoch wie im Vorjahr. Als Wachstumsziele für 2010/11 erklärt die Agentur ein Plus von 15 bis 20 Prozent beim Nettoumsatz und "eine mindestens proportionale Steigerung des EBITA". Dieses Vorhaben könne durch die nun vorliegenden Zahlen bekräftigt werden.

Der Aufsichtsrat der Agentur und Vorstandsvorsitzender Matthias Schrader schlugen aufgrund der positiven Entwicklung zudem eine Ausschüttung einer Dividende von 0,08 Euro pro Aktie aus dem im vergangenen Geschäftsjahr erzielten Ergebnis vor. Bereits im vergangenen Geschäftsjahr konnte Sinner Schrader kräftig zulegen: Die Agentur verkündete im November einen Nettoumsatz von 23,9 Millionen Euro für 2009/10. Zu den Kunden von Sinner Schrader gehören Tui, Tchibo, Comdirect Bank, Gucci Group, Otto und Rewe. sw
Meist gelesen
stats