Siemens entscheidet sich für TBWA

Mittwoch, 08. Dezember 2004

Die deutsche TBWA-Gruppe hat den Corporate-Image-Etat von Siemens gewonnen. Das bestätigt die Agentur in einer Pressemitteilung. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch, an dem neben TBWA die Agenturen Publicis, McCann-Erickson und Springer & Jacoby beteiligt waren. Alle genannten Dienstleister sind bereits für den Münchner Technologiekonzern tätig.

TBWA war unter der Federführung seiner Berliner Niederlassung mit den beiden Kreativgeschäftsführern Kurt-Georg Dieckert und Stefan Schmidt ins Rennen gegangen. Welche Aufgaben der neu ausgeschrieben Etat umfasst, ist noch nicht bekannt. 2003 investierte Siemens allein in Deutschland 30 Millionen Euro (brutto) in klassische Werbung. Weltweit soll der Etat Schätzungen zufolge bei rund 150 Millionen Dollar liegen. mam
Meist gelesen
stats