Serviceplan und BMW schicken die Motorradfans auf die Straße

Montag, 11. März 2013
-
-

Der Frühling hat zwar eine vorübergehende Pause eingelegt, aber das ist für die BMW Motorradhändler noch lange kein Grund, ihren Saisonstart zu verlegen. Am 16. März soll die Zweiradsaison starten - ein Event, das von Stammbetreuer Serviceplan medial mit großem Aufwand begleitet wird. Das kurze und knackige Motto der On- und Offline-Kampagne lautet „Auf!“. Mit diesem Appell soll dem tristen Winter Adieu gesagt werden. „Auf!“ steht für die Aufbruchstimmung nach den kalten Monaten und die Lust auf die ersten Touren mit dem Motorrad. Matthias Harbeck, Geschäftsführer Kreation von Serviceplan Campaign, erklärt: „Auf in die Motorradsaison, auf zur Eroberung der Straße und auf zu neuen Abenteuern – das sind die Gedanken, die hinter dem diesjährigen Motto der Kampagne stehen. Wir nehmen dieses „Auf!“ wörtlich, indem wir Biker zeigen, die die weiss-graue Wintertristesse durchbrechen, sie förmlich zerreissen und darunter liegende Straßen und Pisten freilegen.“

Serviceplan Campaign hat zum vierten Mal in Folge eine integrierte Kampagne zum Saisonstart von BMW Motorrad realisiert. Auch in den vergangenen Jahren waren die Mottos ähnlich kurz und knackig: „Raus!“, „Rauf!“ und „Los!“ lauteten damals die Parolen. Der aktuelle Auftritt wird international zum Einsatz kommen. Es gibt eine komplette Händlerausstattung sowie PoS-Materialen. Zu den Werbemitteln zählen Poster, Plakate, Giveaways, ein Energydrink, Einladungskarten sowie ein Flyer. Letzterer wird auch den wichtigsten Motorrad-Magazinen sowie einigen motorradaffinen, aber branchenfremden Zeitschriften beigelegt. Im Umfeld der Handelsbetriebe machen deutschlandweit Großflächenplakate auf den Saisonstart aufmerksam.

Passend dazu hat die Digitalagentur der Serviceplan-Gruppe Plan.Net entsprechende Online-Maßnahmen realisiert. Unter www.saisonstart2013.de gibt es unter anderem ein Gewinnspiel. Eine Online-Kampagne mit diversen Werbeformaten ist in motorradaffinen Umfeldern zu sehen. Für die Schaltungen ist Mediaplus verantwortlich. bu
Meist gelesen
stats