Serviceplan startet mit Ex-Kaikom-Chefs Agentur für Corporate Reputation

Donnerstag, 11. August 2011
Jörn Becker (l.), Petra Kaiser und Joachim Schöpfer leiten die Agentur
Jörn Becker (l.), Petra Kaiser und Joachim Schöpfer leiten die Agentur

Die Agenturgruppe Serviceplan baut ihr Angebot weiter aus. Nachdem zuletzt am Stammsitz in München eine Unit für Sponsoring und Rechte etabliert wurde, geht jetzt in Berlin der Ableger Corporate Reputation an den Start. Die neue Agentur, die gleich als GmbH startet, ist darauf spezialisiert, Ansehen und Image von Unternehmen und deren Chefs zu verbessern. Geleitet wird die Firma von den beiden früheren Kaikom-Chefs Petra Kaiser und Jörn Becker sowie dem Berliner Serviceplan-Manager Joachim Schöpfer. "Kommunikation kommt bei der Bildung und Steigerung von Reputation eine wesentliche Rolle zu. Hier tun sich Unternehmen oft noch schwer", sagt Kaiser. Ihre frühere Agentur Kaikom, eine Tochter der Kommunikationsberatung Deekeling Arndt Advisors in Düsseldorf, hat den Geschäftsbetrieb Anfang August eingestellt.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 32/2011 vom 11. August.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Auf Ebene der Serviceplan-Holding kümmert sich Geschäftsführer Ronald Focken um die Tochter Corporate Reputation. Zu den Startkunden gehören das Deutsche Rote Kreuz sowie Außenwerber Ströer. Die neue Einheit soll eng mit dem bestehenden Berliner Serviceplan-Ableger Public Opinion zusammenarbeiten. Deren Co-Chef Jörg Ihlau kennt Kaiser aus früheren gemeinsamen Tagen bei Kohtes Klewes (heute Ketchum Pleon). mam
Meist gelesen
stats