Serviceplan outet sich als Mr. Shen

Montag, 17. Dezember 2007

Mit dem fiktiven Unternehmen Shen International Advertising haben die Hamburger Agenturen Serviceplan und Plan.net die Blogger-Szene - siehe beispielsweise die Diskussion auf Off the Record - und diverse andere Online-Medien an der Nase herumgeführt. Vor etwa einer Woche tauchten die ersten Informationen über einen ominösen Mr. Shen auf, der sich damit brüstete, erfolgreiche Werbung aus aller Welt für seine chinesischen Kunden zu adaptieren. Mit Hilfe eines Online-Werbekonfigurators sollten potenzielle Auftraggeber auswählen können, welche fremde Idee am besten zu ihrem Angebot passt. Seitdem wurde heftig darüber diskutiert, ob es sich bei Shen International Advertising und den "Ad Configurator" um ein real existierendes Angebot oder Fake handelt. Jetzt stellt sich heraus, dass Mr. Shen tatsächlich eine Erfindung der Serviceplan-Gruppe ist. Die Eigenwerbungs- und Recruitingkampagne wurde von den Hamburger Teams unter der kreativen Führung von Alexander Schill, Axel Thomsen und Friedrich von Zitzewitz realisiert. Herzstück des Auftritts ist die Website www.shen-ia.cn, die sowohl in chinesischer als auch in englischer Sprache existiert. Außerdem kursieren Videos bei Youtube, die auf die Verwendungsmöglichkeiten des Ad Configurators aufmerksam machen. Heute hat Serviceplan die Aktion mit einer E-Mail-Kampagne aufgelöst, die direkt zur Shen-Website führt. Dort spring Mr. Shen aus einer Box und erklärt: "Only new ideas are good ideas. Come and join us with new ideas." bu

Meist gelesen
stats