Serviceplan leistet sich Innovation Lab

Mittwoch, 19. Oktober 2011
Made-Team: Nadja Rappold, Christoph Kunzendorf, Kartin Meyer-Schönherr und Henning Patzner (v.l.)
Made-Team: Nadja Rappold, Christoph Kunzendorf, Kartin Meyer-Schönherr und Henning Patzner (v.l.)


Die Serviceplan-Gruppe hat einen neuen agenturübergreifenden Bereich gegründet: Das Innovation Lab - Made genannt - soll ab sofort Unternehmen in allen Phasen der Innovationsentwicklung begleiten. Laut Serviceplan scheitern 70 Prozent aller Innovationen. Das Lab mindere dieses Risiko und biete einen 360-Grad-Service, der "aus guten Ideen auch wirklich erfolgreiche Innovationen" macht, so Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe. Das Lab orientiert sich eigenen Angaben zufolge auf verschiedene Methoden bei der Ideengenerierung, -bewertung, -begleitung und -umsetzung. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Crowdsourcing in Kooperation mit der Ideenplattform Atizo, dem "Lead User Lab", bei dem affine Nutzer in die Produktentwicklung einbezogen werden, sowie dem "Consumer Lab", das zur Ideenüberprüfung Marktforschungsansätze mit modernen Web 2.0-Technologien verbindet.

Geleitet wird der neue Agenturbereich von Henning Patzner, Innovationstrainer und Serviceplan-Kreativchef, Katrin Mayer-Schönherr, Geschäftsführerin der Serviceplan-Marktforschungstochter Facit, Christoph Kunzendorf, Geschäftsführer von Serviceplan Campaign, und Nadja Rappold, Leiterin von Facit Concept.

Serviceplan folgt damit unter anderem auf Pixelpark, Sinner Schrader und BBDO, die bereits Innovation beziehungsweise Digital Labs gegründet haben. jm
Meist gelesen
stats