Serviceplan hält faule Politiker auf Trab

Montag, 04. Juli 2011
Kein Verschnaufen für Kanzlerin Merkel und ihre Minister
Kein Verschnaufen für Kanzlerin Merkel und ihre Minister


Hier wird kein Päuschen gemacht! Die Kreativen von Serviceplan in Berlin haben für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) eine Printanzeige entwickelt, auf dem sie Deutschlands erste Politiker-Garde an die Arbeit scheucht. Hierfür hat die Agentur das weltberühmte Motiv von Charles Clyde Ebbets "Lunch atop a Skyscraper" verfremdet: Statt einfacher Bauarbeiter sitzen auf dem Balken in 200 Metern Höhe unter anderem nun Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sowie Umweltminister Norbert Röttgen. Erschienen ist das Motiv als doppelseitige Anzeige in der heutigen Ausgabe der "FAZ". Die Botschaft der INSM: "Soziale Marktwirtschaft macht Arbeit: Hohe Ziele verlangen vollen Einsatz. Dank kluger Reformen standen in Deutschland noch nie so viele Menschen in Arbeit wie heute. Aber kein Grund, sich auszuruhen." Die Politik müsse am Projekt Vollbeschäftigung weiterarbeiten: Einstiegsanreize für Langzeitarbeitslose schaffen, Betreuungsangebote für Kinder ausbauen und Arbeitskosten senken. "So entstehen Jobs und Chancen für alle." Flankiert wird der Printauftritt von der Website Dasrichtigetun.de. Hier können Nutzer jedem Politiker per Tröte den Marsch blasen und sie zur Arbeit schicken. jm
Meist gelesen
stats