Serviceplan bleibt Nummer 1 der Inhaberagenturen

Donnerstag, 15. März 2007
Serviceplan-Chef Florian Haller
Serviceplan-Chef Florian Haller

Die 75 größten inhabergeführten Agenturen blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurück. 85 Prozent von ihnen melden eine positive Geschäftsentwicklung und nur elf der im aktuellen Ranking ausgewiesenen Dienstleister müssen Umsatzeinbußen hinnehmen. Die Spitzenpositionen bleiben unverändert: So konnte die Serviceplan-Gruppe erneut ihre Marktführerschaft behaupten. Für 2006 melden die Münchner eine Steigerung des Gross Income um 12,7 Prozent auf 83,6 Millionen Euro. Auch mit der derzeitigen Geschäftsentwicklung ist Serviceplan-Chef Florian Haller "sehr zufrieden" und ist überzeugt, das Wachstumsziel von 5 bis 10 Prozent für dieses Jahr "eher zu übertreffen". Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Jung von Matt, Hamburg, und Media Consulta in Berlin.

Das Gross Income aller Top 75 Inhaberagenturen stieg im Vorjahresvergleich von 643,8 Millionen Euro auf 726,7 Millionen Euro und legte damit um 12,8 Prozent zu. Bei der Mehrzahl der Agenturen basiert der Umsatz auf Projekthonoraren. Bei 74 von 127 Agenturen nahm diese Art der Bezahlung im vergangenen Jahr zu.

Das Ranking veröffentlichen die Branchenmedien HORIZONT und "Werben & Verkaufen" zusammen mit dem GWA. Die Datenerhebung läuft über Czaia Marktforschung. ejej

Mehr zum Ranking der Top 75 Inhaberagenturen lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 11/2007, die am heutigen Donnerstag, 15. März erscheint.

Chart: Die Top 10 Inhaberagenturen 2006

Chart der Top 75 Inhaberagenturen 2006 zum Download
Meist gelesen
stats