Serviceplan bleibt Mitglied im GWA

Dienstag, 06. September 2011
Serviceplan-Chef Florian Haller bleibt mit seiner Agentur GWA-Mitglied
Serviceplan-Chef Florian Haller bleibt mit seiner Agentur GWA-Mitglied

Aufatmen beim GWA: Die Münchner Agenturgruppe Serviceplan hat die zum Jahresende ausgesprochene Kündigung ihrer Verbandsmitgliedschaft zurückgezogen. Das teilt der GWA via Presseerklärung mit. Intensive Gespräche zwischen Verbandsführung und der Geschäftsleitung von Serviceplan hätten eine große Übereinkunft hinsichtlich der künftigen Ausrichtung des GWA gezeigt, so die Erklärung. "Wir freuen uns, wichtige Branchenthemen auch künftig gemeinsam mit Serviceplan voranbringen zu können", sagt Verbandspräsident Peter John Mahrenholz.

Unklar ist, was genau den Ausschlag gegeben hat, dass Serviceplan seine Kündigung rückgängig macht. Agenturchef Florian Haller möchte sich nicht zu den Beweggründen äußern. Er habe mit dem GWA Stillschweigen vereinbart. Offenbar hat Haller aber nach einem Gespräch mit Mahrenholz und GWA-Geschäftsführer Ralf Nöcker Abstand von seinem ursprünglichen Vorhaben genommen.

Deutschlands größte inhabergeführte Agenturgruppe hatte Anfang des Jahres die Mitgliedschaft im Verband gekündigt und ein ungesundes Preis-Leistungs-Verhältnis moniert. Ob es jetzt spezielle Zugeständnisse finanzieller Art gegeben hat, ist nicht bekannt. Sicher ist dagegen, dass bei der Mitgliederversammlung am 13. Oktober in Berlin eine Beitragsreform vorgestellt werden soll, von der aller Voraussicht nach auch Serviceplan profitieren wird. Der GWA hat derzeit 108 Mitglieder. mam
Meist gelesen
stats