Sechs Bewerber kämpfen um den Opel-Etat

Donnerstag, 12. August 2010
Opel hat die Pitchrunde zusammen
Opel hat die Pitchrunde zusammen

Die Teilnehmer an dem Pitch um den Opel-Etat stehen fest. Nach Informationen von HORIZONT gehen neben Etathalter McCann die beiden deutschen Agenturen Scholz & Friends und Kolle Rebbe ins Rennen. Zudem sind die frisch fusionierte englische Agentur DLKW/Lowe und 180 Amsterdam dabei. Darüber hinaus soll es eine "Wildcard" für ein Team von Werbern geben, die sich zusammengetan haben und im Erfolgsfall eine neue Agentur starten würden. Die Pitchteilnehmer sollten im Laufe dieser Woche das Briefing erhalten.

Dann dürfte auch deutlich werden, um welches Mandat es sich konkret handelt. So ist nach wie vor unklar, ob es nur um die Entwicklung von Leitideen geht, die dann international adaptiert werden – oder um das komplette Paket inklusive des deutschen Werbemandats.

Von dem Umfang der ausgeschriebenen Aufgabe hängt ab, was bei Etathalter McCann auf dem Spiel steht. Die Agentur arbeitet seit 81 Jahren für den Autobauer in Rüsselsheim. Derzeit ist die Agentur für die Verteilung der Opel-Kampagnen in 37 Märkten verantwortlich.

Alle Pitchteilnehmer sind bei Opel keine Unbekannten. Entweder arbeiten die Agenturen bereits für das Unternehmen (McCann, 180, DLKW/Lowe) oder sie haben sich bereits darum bemüht. So war Kolle Rebbe schon mehrfach in Gesprächen mit der GM-Tochter, ist bislang aber nicht zum Zug gekommen. Auch S&F hat sich über seine Schwester Lowe Deutschland in er Vergangenheit bereits bei Opel präsentiert. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 32/2010 vom 12. August 
Meist gelesen
stats