Schweiz: Bonaparte trennt sich von AP Lintas

Dienstag, 02. März 1999

Die Züricher Werbeagentur Bonaparte kündigt zum Ende des Jahres ihre Kooperation mit dem Ammirati-Puris-Lintas-Netzwerk. Mit dem Schritt, der den freiwilligen Verzicht auf mehrere internationale Kunden und rund ein Drittel des Agenturhonorars bedeutet, will sich Bonaparte stärker bei ihren nationalen Kunden profilieren. Erst 1997 war die Agentur Bonaparte durch ein Management-Buy-out aus derdamaligen Schweizer AP Lintas hervorgegangen. Heute beschäftigt die Agentur 23 Mitarbeiter und betreut Kunden wie Amstel, Bosch, Igora, Johnson & Johnson und Winston.
Meist gelesen
stats