Schwäbisch Hall stellt Ogilvy auf den Prüfstand

Dienstag, 17. Mai 2011
Ogilvy & Mather muss um Schwäbisch Hall kämpfen
Ogilvy & Mather muss um Schwäbisch Hall kämpfen

Es ist eine der längsten aktuellen Kunden-Agentur-Beziehungen der deutschen Werbelandschaft. Jetzt wird sie wieder einmal überprüft. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall schickt ihren langjährigen Betreuer Ogilvy & Mather in Frankfurt in einen Pitch. Wie ein Sprecher des Unternehmens erklärt, habe man zwischen "10 und 20" Agenturen einen Fragebogen geschickt, der bis Ende Mai ausgefüllt werden soll. Danach wird entschieden, welche Anbieter zum Pitch eingeladen werden. Stammbetreuer Ogilvy, der den Etat seit 1985 hält und seitdem mehrmals zur Verteidigung antreten musste (zuletzt 2007), ist gesetzt.

Wann der neue oder alte Agenturpartner feststehen soll, ist noch unklar. Man habe keine Eile und werde in aller Ruhe im Laufe des Jahres entscheiden, so der Sprecher von Schwäbisch Hall. Gleichzeitig betont er, dass die Etatausschreibung nichts mit dem Einstand des neuen Generalbevollmächtigten für Marketing Klaus Oskar Schmidt zu tun habe.

Dieser hat im Januar begonnen und soll Anfang 2012 in den Vorstand aufrücken. Schmidt kam von der ING Diba und gilt als Experte für Direktmarketing. Die aktuelle Werbekampagne von Schwäbisch Hall "Deutschland - Schwäbisch Hall Land" wurde im Sommer vorigen Jahres gestartet. mam    
Meist gelesen
stats