Schwabbelalarm bei den Klitschkos: Heimat dreht Kurzfilm für McFit

Dienstag, 04. Januar 2011
McFit-Markenchef Björn Schultheiss
McFit-Markenchef Björn Schultheiss

Stahlharter Bizeps und Waschbrettbauch? Fehlanzeige! Stattdessen herrscht Schwabbelalarm bei Vitali und Wladimir Klitschko. Der Grund für die erstaunlich unsportliche Erscheinung der Box-Brüder ist die neue McFit-Werbekampagne unter dem Motto "Gib dich niemals auf". Deren Herzstück: ein knapp sechsminütiger Kurzfilm, der ausschließlich im Internet zu sehen sein wird.

Der Film zeigt zunächst, wie leicht es ist, dick zu werden: Statt zu trainieren vertreiben sich die Klitschkos ihre Zeit mit einem Besuch an der Pommes-Bude, essen Eis und Erdnussflips en masse und bestellen beim Chinesen gleich drei Gerichte auf einmal. Das Ergebnis: dicke Plauzen und Finger so dick wie Würstchen. Doch das Video zeigt auch verschiedene Methoden, um überflüssige Pfunde wieder los zu werden. Kreiert hat die Kampagne McFit-Stammbetreuer Heimat in Berlin, der bereits Kurzfilme für die Baumarktkette Hornbach ("Das grenzenlose Haus") und Volks- und Raiffeisenbanken produziert hat.

Premiere feiert der komplette Kurzfilm (Produktion: Partizan, Berlin) am 6. Januar auf Bild.de, ab 7. Januar läuft er auf McFit.com. Mit 7-sekündigen Teaserspots, die Crossmedia in Düsseldorf ebenfalls ab Ende der Woche auf allen reichweitenstarken Privatsendern schaltet, will die Fitnessstudio-Kette auf ihr "Filmhighlight des Jahres" aufmerksam machen. Zudem gibt es einen Online-Trailer (siehe oben). Die Kurzteaser weichen ab 14. Januar drei klassischen 30-Sekündern, die ebenfalls Szenen aus dem Film zeigen. Regie führte Nico Beyer. Flankierend dazu kündigt McFit ein umfassendes Paket an Online-Werbung an. "Wir haben zum ersten Mal TV, Social-Media, Youtube-Brand Channel, eigene Website und PoS-Kanäle wie Inhouse-TV und Mitgliedermagazin sehr eng miteinander verzahnt. Es ist sicher die komplexeste Kampagne, die wir bisher konzipiert haben", so McFit-Markenchef Björn Schultheiss. Der Song "My Heavyweight Friend" aus dem Film stammt von Apartment 23.

"Der Kurzfilm bereichert den Internetauftritt von McFit. Die per se junge Zielgruppe der Fitnesskette gibt sich nicht mehr mit einfachen TV-Spots zufrieden", so Guido Heffels, Geschäftsführer Kreation von Heimat. Die Klitschkos seien die idealen Leitfiguren für McFit-Kunden und damit für diese Kampagnenidee. Heffels: "Sie verkörpern glaubhaft den Sportsgeist im Sinne des Kampagnenmottos "Gib dich niemals auf". Seit Jahren sind sie überaus erfolgreich im Spitzensport aktiv, haben sich niemals mit den Erfolgen der Vergangenheit zufrieden gegeben."

Mit dem neuen Auftritt vollzieht die Fitness-Kette mit Hauptsitz im bayerischen Schlüsselfeld einen Wandel in ihrer Kommunikation. Legte McFit bis zuletzt noch den Schwerpunkt auf die Steigerung der Markenbekanntheit, will man sich nun auf Inhalte und Botschaften fokussieren. "Die Marke McFit steht im Kern für Attraktivität, was wir mit unserem Claim 'Einfach gut aussehen' auf den Punkt bringen", sagt Schultheiss. In einer großangelegten Befragung habe das Unternehmen festgestellt, dass das Markenfremdbild nach wie vor für relativ undifferenzierte Werte wie "günstig" beziehungsweise "Fitness" steht und noch nicht dem Markenselbstbild "Einfach gut aussehen" entspricht. Schultheiss: "Die Reduktion dieser Imagedifferenz werden wir nun konsequent angehen." Laut den Marktforschern von Puls hatte McFit im September 2010 eine ungestützte Markenbekanntheit von 68 Prozent erreicht, was McFit mit großem Abstand (Platz 2: 19 Prozent) zur bekanntesten Fitnessstudio-Kette in Deutschland macht.

Übrigens: Wer sich jetzt Sorgen um die Gesundheit der Klitschko-Brüder macht – keine Angst: Für das Video sind die gebürtigen Ukrainer, die bereits seit drei Jahren für die Sportstudio-Kette werben, in sogenannte "Fatsuits" geschlüpft. jm
Meist gelesen
stats