Scholz & Volkmer kreieren Surreales für Schirn Kunsthalle Frankfurt

Mittwoch, 30. März 2011
-
-


Scholz & Volkmer in Wiesbaden hat für die Schirn Kunsthalle Frankfurt eine Digitalkampagne entwickelt. Darin kommuniziert sie die Ausstellung "Surreale Dinge. Objekte und Skulpturen von Dalí bis Man Ray" zum 25-jährigen Jubiläum des Ausstellungshauses.
Die Kampagne arbeitet mit sieben Ausstellungsobjekten, die in die verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen integriert sind. So wird sich der Internet-User (wenn ein Teil der Site nach hinten kippt) fragen, warum plötzlich ein Hummer durchs Bild krabbelt. Wenig später erfolgt die Auflösung: er ist das Key Visual der Ausstellung, Dalís Hummer- oder aphrodisisches Telefon. Dieses Homepage-Takeover ist auch auf den Web-Sites von Art ─ Das Kunstmagazin, dem Hatje Cantz Verlag, dem Schauspielhaus Frankfurt und FAZ-online zu sehen.

Das Herzstück der Kampagne ist ein Film, in dem ein Zyklop seine Brille sucht. Diese ungewöhnliche Idee wurde von Scholz & Volkmer zusammen mit Dropout-Films Mainz entwickelt und umgesetzt. Für die Realisierung der 3D-Animation war Visual Catering Frankfurt mit an Bord, die Post Produktion stammt von Acht Frankfurt. Für Musik und Ton sind die TonCafe Studios, Frankfurt verantwortlich. Das Viral läuft auf Youtube und soll darüber hinaus in den Kinos im Rhein-Main-Gebiet gezeigt werden.

Wer sich vor dem skurrilen Zyklopen nicht fürchtet, soll in Kürze mithilfe einer Facebook-App die Möglichkeit bekommen, sich auf dem eigenen Profil selbst in einen solchen zu verwandeln.

Die Ausstellung zum Jubiläum der Schirn Kunsthalle Frankfurt läuft noch bis zum 29. Mai. hor
Meist gelesen
stats