Scholz & Friends verteidigt Tchibo und bleibt bei Fujitsu Siemens an Bord

Mittwoch, 09. Januar 2008
Gute Nachrichten für Frank-Michael Schmidt: Scholz & Friends arbeitet weiter für Tchibo
Gute Nachrichten für Frank-Michael Schmidt: Scholz & Friends arbeitet weiter für Tchibo

Die Entscheidung ist gefallen: Scholz & Friends Hamburg bleibt Agenturpartner von Tchibo für das Kaffee-Geschäft. Das Nachsehen im Pitchfinale hat die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur Grabarz & Partner. Zuvor waren bereits Wettbewerber wie Jung von Matt, Serviceplan und TBWA ausgeschieden. "Beide Agenturen haben ein gelungenes und innovatives Kampagnenkonzept entwickelt. Scholz & Friends trifft jedoch mit einem ganzheitlichen Ansatz den Kern des Unternehmens", begründet Arnd Liedtke, Leiter Markenführung Food bei Tchibo, den Ausgang des Finales. Der neue Auftritt soll noch im 1. Quartal starten.

"Wir freuen uns sehr auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und darauf, die kommunikative Zukunft der Marke Tchibo mitgestalten zu können", erklärt Frank-Michael Schmidt, Deutschland-Chef von Scholz & Friends.

Für die Agentur ist die Etatverteidigung neben dem Erfolg im Iglo-Pitch bereits die zweite gute Nachricht in diesem Jahr. Ebenfalls freuen kann sich Scholz & Friends über die weitere Zusammenarbeit mit Fujitsu Siemens. Nach einer Überprüfung hat sich das Münchner Unternehmen entschlossen, die Kooperation mit dem Berliner Büro der Agentur fortzusetzen - allerdings wie bislang auf Projektbasis. mam
Meist gelesen
stats