Scholz & Friends und Ogilvy-Gruppe holen viermal Gold in New York

Freitag, 26. Juni 2009
Goldprämierter Spot von Scholz & Friends für Loewe
Goldprämierter Spot von Scholz & Friends für Loewe

Die Agenturgruppen Scholz & Friends und Ogilvy haben bei den diesjährigen New York Festivals je vier Goldmedaillen gewonnen. Damit führen sie das olympische Ranking der deutschen Teilnehmer an. Mit Gold ausgezeichnet wurden unter anderem die Arbeiten von Scholz & Friends für Loewe ("Fernbedienung") und Saturn ("Evolution") sowie Amnesty International ("Crazy Leaders"). Die Ogilvy-Gruppe konnte unter anderem mit zwei Arbeiten für Ikea ("Bigger Storage Ideas") punkten.

Je drei Goldtrophäen gehen an die Agenturen Grabarz & PartnerJung von Matt, Kemper Trautmann und Serviceplan. Grabarz punktete unter anderem mit der Arbeit "Parking" für Volkswagen Passat und "Fast news" für Stern.de. Jung von Matt holte Gold unter anderem mit seiner Kampagne "Eye Tracking" für Amnesty International. Kemper Trautmann konnte die Jury zum Beispiel mit dem Audi-Film "Urban Carving" begeistern. Serviceplan überzeugte mit Expedia.de und ebenfalls Amnesty International.

Bei der Vergabe der Grand Trophys gingen die deutschen Agenturen leer aus. Die Hauptpreise des Wettbewerbs sicherten sich unter anderem die australische Agentur Cummins Nitro für die Kampagne "Best Job in the World" und Crispin Porter + Bogusky für "Whopper Sacrifice". Alle Ergebnissse finden Sie hier. mam
Meist gelesen
stats