Scholz & Friends steigerte Umsatz um 20 Prozent

Montag, 15. Februar 1999

Ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr hat die Scholz & Friends Group hinter sich. Der Gesamtumsatz der weltweiten Kommunikationsgruppe wurde von 594 Millionen Mark auf Billings in Höhe von 740 MillionenMark gesteigert. Das entspricht einem Plus von etwa 20 Prozent. Nach wie vor ist die Hamburger Agentur das Flaggschiff der Gruppe. 12 von 20 Pitches konnten letztes Jahr gewonnen werden, darunter RWE Energie, Gelbe Seiten, Plus, Deutsche Telekom und Center Parcs. Der Verlust des BMW-Etats, heißtes in Hamburg, sei damit kompensiert wurden. Die unter dem Namen Scholz & Friends International zusammengefaßten Büros außerhalb von Deutschland konnten voriges Jahr insgesamt ein Plus von fast 60 Prozent bilanzieren und den Umsatz von 74 Millionen auf 120 Millionen Mark hochschrauben.
Meist gelesen
stats