Scholz & Friends setzt Loewe in Szene

Dienstag, 27. November 2007
-
-

Die Agentur Scholz & Friends Berlin hat eine Kampagne für den Flachbildschirm Connect von Loewe entwickelt. Der HDTV-Fernseher lässt sich mit anderen Geräten wie Computer, Digitalkamera, MP3-Player und Handy verbinden und kann via LAN oder W-LAN auf den Computer zugreifen. Laut Pressemitteilung ist Loewe der erste Hersteller, der diese Möglichkeiten in einem TV-Gerät bündelt. Der Auftritt umfasst Anzeigen, Online-Banner und eine eigene Microsite. Für diesen Bereich erhielt die Agentur Unterstützung von der Schwester Scholz & Friends Interactive. Für Media ist die Group-M-Tochter Mediacom zuständig.

-
-
Die Anzeigen symbolisieren die Verbindung digitaler Medien. Die Idee: Das Bildmotiv wird durchgängig aus einer Linie gezeichnet, die beim Fernseher beginnt und endet.

Scholz & Friends Berlin hatte den Etat von Loewe vor einem Jahr gewonnen. Die Agentur löste damals Etathalter Springer & Jacoby ab. In den Bereichen Markenführung und Corporate Design wird das Kronacher Unternehmen von der Beratungsfirma Brandoffice in München betreut, die im Frühjahr 2006 von Ex-Telekom-Kommunikationschef Jürgen Kindervater mitgegründet wurde. Marketingleiter bei Loewe ist seit 2004 Henrik Rutenbeck. Auch er hat früher für die Deutsche Telekom gearbeitet.
Meist gelesen
stats