Scholz & Friends muss Roland Rechtsschutz verteidigen

Mittwoch, 24. Oktober 2012
Das "Roland-Haus" in Köln
Das "Roland-Haus" in Köln

Das Versicherungsunternehmen Roland Rechtsschutz lässt pitchen. Eingeladen sind Etathalter Scholz & Friends Düsseldorf sowie die Agenturen Thjnk und Lawinenstift. Anlass für die Überprüfung ist, dass sich das Unternehmen neu positionieren will. Bislang hat Roland mit dem Claim: "Wir kämpfen für ihr gutes Recht" geworben. Künftig tritt man unter "Roland. Der Rechtsschutz-Versicherer" auf. "Im Fokus der Kommunikation steht unsere einzigartige Spezialisierung in Sachen Rechtsschutz und das vollumfassende Leistungsangebot der Roland-Gruppe", sagt Jan Vaterrodt, Leiter Kommunikation & Marketing bei dem Kölner Unternehmen. Roland ist nach eigenen Angaben die Nummer 3 im Rechtsschutzmarkt. Für die Teilnahme an dem Pitch zahlt das Unternehmen den Agenturen ein Honorar von 9000 Euro. Das Verfahren wird von der Kommunikationsberatung Stockheim Media begleitet.

Das Werbebudget von Roland liegt im siebenstelligen Bereich. Der Mediamix umfasst Print, Online und TV-Sponsoring. Der aktuelle Betreuer hat das Mandat im Zuge der Übernahme der Agentur Red Cell erhalten. Diese war im Sommer in Scholz & Friends Düsseldorf aufgegangen. Red Cell arbeitet seit 2009 für Roland, davor war die Agentur Stöhr Markenkommunikation für den Kunden tätig. mam  
Meist gelesen
stats