Scholz & Friends muss Etat von Baden-Württemberg verteidigen

Freitag, 02. März 2007

Das Bundesland Baden-Württemberg sucht eine Leadagentur zur Weiterführung der Imagekampagne "Wir können alles. Außer Hochdeutsch". Laut Ausschreibung wird eine "leistungsfähige Fullservice-Agentur gesucht, die das Staatsministerium bei der Weiterentwicklung der Kampagne, Neukonzeption einzelner Maßnahmen und gegebenenfalls bei der werblichen Umsetzung unterstützt". Ziel ist es, das Bundesland bei den Hauptzielgruppen der Entscheider und Multiplikatoren im deutschsprachigen Raum "beliebter, bekannter und aktueller" zu machen. Der Auftraggeber erwartet insbesondere Beratung und konzeptionelle Unterstützung in den Bereichen klassische Werbung, PR, Event- und Onlinemarketing. Der geschätzte Gesamtwert des Etats liegt in einer Spanne zwischen 4 und 8 Millionen Euro. Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt zwei Jahre mit der einmaligen Option für eine Verlängerung um zwei weitere Jahre. Bewerbungsschluss ist der kommende Montag. Kriterien für die Auswahl der Pitchteilnehmer sind: Qualität der Referenzen (50 Prozent), durch gewonnene Awards nachgewiesene Kreativität (30 Prozent) sowie personelle und technische Ressourcen (20 Prozent).

Aktueller Etathalter ist Scholz & Friends Berlin. Die Agentur betreut den Kunden seit 1999 und hat seitdem mehrere Kreativpreise mit ihrer Arbeit für Baden-Württemberg gewonnen. Nicht zuletzt wegen der von Scholz & Friends entwickelten Kampagne "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" wurde Baden-Württemberg 2003 vom ADC zum Kunden des Jahres gekürt. Es gilt als sicher, dass die Agentur zur Verteidigung des Etat antritt. mam
Meist gelesen
stats