Scholz & Friends inszeniert Alterspreis der Robert Bosch Stiftung

Dienstag, 24. April 2012
-
-


Unsere Gesellschaft wird immer älter, doch die Integration der älteren Generationen in das alltägliche Leben findet bisher noch wenig statt. Um das Engagement von und für ältere Mitmenschen zu unterstützen, verleiht die Robert Bosch Stiftung in diesem Jahr erstmals den Deutschen Alterspreis. Die Umsetzung des heute gestarteten Wettberwerbs begleitet die Berliner Agentur Scholz & Friends Agenda.
Stefan Wegner will die Chancen der Altersintegration betonen
Stefan Wegner will die Chancen der Altersintegration betonen
"Die alternde Gesellschaft wird bisher vor allem als Risikothema kommuniziert", findet Sefan Wegner, Geschäftsführer bei Scholz & Friends Agenda. Das mithilfe des Alterspreises zu ändern, sei eine schwierige, aber auch enorm spannende Aufgabe. Die Agentur verantwortet neben dem Design auch die Maßnahmen im Bereich PR, Online, Film und Event des Preises, der unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder steht. Das Team um Wegner hat seit 2008 bereits mehrere Projekte für die Stiftung umgesetzt.

Seit heute können sich Gruppen oder Einzelpersonen mit ihren Projekten und Intitiativen unter Alterspreis.de um die neue Auszeichnung bewerben. Seit 2004 hatte die Robert Bosch Stiftung alle zwei Jahre das Engagement von und für ältere Menschen mit dem Otto-Mühlschlegel-Preis gewürdigt. Die Preisverleihung des neu inszenierten Wettbewerbs findet am 29. November in Berlin statt. hor
Meist gelesen
stats