Scholz & Friends gründet CSR-Ableger Reputation

Donnerstag, 19. April 2007
Das Reputation-Team Norbert Taubken, Sabine Fischer, Christiane Stöhr und Anke Steinbach (v.l.)
Das Reputation-Team Norbert Taubken, Sabine Fischer, Christiane Stöhr und Anke Steinbach (v.l.)

Die Agenturgruppe Scholz & Friends (S&F) hat einen Ableger für das Thema Corporate Social Responsibility (CSR) gegründet. Damit will der in Berlin und Hamburg ansässige Kommunikationsdienstleister bestehende und potenzielle neue Auftraggeber im Bereich nachhaltiger und verantwortungsvoller Unternehmensführung unterstützen. "Wir stellen uns damit einem Megatrend im Management und konkreten Anforderungen unserer Kunden", erklärt Klaus Dittko, Leiter der S&F PR Group, unter deren Dach die neue Einheit angesiedelt ist. Sie geht unter dem Namen S&F Reputation an den Start. Das Angebot umfasst CSR-Strategie und -Identity, Corporate-Citizenship-Programme, Arbeitgeberprofile und Vermarktung nachhaltiger Produkte.

Geleitet wird die Unit von den drei Business Directors Sabine Fischer, Christiane Stöhr und Norbert Taubken. Sie werden unterstützt von der freien Beraterin Anke Steinbach. Alle vier verfügen über mehrjährige Erfahrung in der CSR-Beratung. So haben sich Fischer und Stöhr bereits bei ihrer vorherigen Wirkungsstätte Collective Intelligence um dieses Thema gekümmert. Taubken war mit einer eigenen Firma ebenfalls in diesem Bereich tätig. Der Kontakt zum neuen Arbeitgeber stammt aus einer früheren Anstellung von Stöhr bei S&F Berlin. mam

Meist gelesen
stats