Scholz & Friends fordert zur Europawahl auf

Dienstag, 17. März 2009
-
-

Für die Wahlen zum Europaparlament im Juni 2009 hat Scholz & Friends eine internationale Kampagne entwickelt. Damit wird erstmals in allen 27 EU-Mitgliedsstaaten für die Beteiligung an der Wahl geworben. Angesprochen sind 375 Millionen stimmberechtigte EU-Bürger. Für Konzeption und Umsetzung der Kampagne unter dem Motto "It's your choice" ist Scholz & Friends European Agenda verantwortlich. Die Berliner Agentur setzte sich unter der Leitung von Lutz Meyer bei einer Ausschreibung durch. Dafür hatte S&F zuvor eigene Büros in allen Ländern der EU aufgebaut.

Die Kampagne soll dazu beitragen, die seit Jahren sinkende Wahlbeteiligung bei der Europawahl wieder zu erhöhen und den Bürgern die Relevanz des Europäischen Parlaments vor Augen führen. Dafür werden unterschiedliche Medien eingesetzt, wie 3-D-Installationen, Plakate, TV- und Rundfunkspots sowie Events und PR-Aktivitäten.

In allen europäischen Hauptstädten bilden insgesamt 60 rund vier Meter hohe 3-Installationen mit provozierenden Abbildungen, wie zum Beispiel nackte Hähnchen, für Aufmerksamkeit. Die Plakatkampagne präsentiert zentrale europapolitische Themen als Alternativen: Weniger oder mehr Sicherheit, welche Energie, wie viel Gleichberechtigung, wie viel Kontrolle über die Finanzmärkte oder wie viel Verbraucherschutz?. Damit soll die Botschaft vermittelt werden, dass die Bürger mit ihren Stimmen über diese Fragen entscheiden werden. Die von S&F European Agenda entwickelten mehr als 30 TV-Spots werden von den europäischen Sendern durch Prominente ergänzt und kostenlos ausgestrahlt. Für Deutschland machen sich Oliver Kahn (ZDF), Inka Bause (RTL)k Elton (Pro Sieben) sowie Johanna Klum (MTV) für die Europawahl stark. Die Kampagne soll bewusst provozieren, sagt Lutz Meyer: „Wir setzen mehr auf kostenlose Berichterstattung denn auf bezahlte Werbung". si
Meist gelesen
stats