Scholz & Friends arbeitet mit Werkzeugen von Festool

Dienstag, 20. Mai 2008
-
-

Mit einer Endverbraucherkampagne von Scholz & Friends will der Werkzeughersteller Festool Privatkunden erreichen. Mit dem neuen Markenclaim "Made in Wendlingen" soll Heimatverbundenheit und Stolz auf die eigenen Produkte demonstriert werden. Printmotive mit Headlines wie "Eigentlich dumm, Werkzeug zu bauen, das oft 20 Jahre und länger hält" werden in Titeln wie "FAS", "Süddeutsche Zeitung", "Auto Motor Sport", "Selbst ist der Mann" und "Selber machen" geschaltet.

Mit den textstarken Anzeigen will Festool seine Werkzeuge, die bislang vor allem von Profis verwendet werden, verstärkt für Privatkunden interessant machen. Begleitet wird der Printauftritt von Beilegern, PoS-Ausstattung und Mailings. si
Meist gelesen
stats