Schnelles Aus: Grüne und M&C Saatchi beenden Zusammenarbeit

Freitag, 30. Mai 2008
Trennung aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über weitere Zusammenarbeit
Trennung aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über weitere Zusammenarbeit

Rund ein Jahr nach dem Gewinn des Etats ist schon wieder alles vorbei: Die Grünen und die Berliner Agentur M&C Saatchi beenden ihre Zusammenarbeit. Als Grund nennt die Agentur "unterschiedliche Vorstellungen über die Gestaltung der weiteren Zusammenarbeit mit Blick auf die Bundestagswahlkampagne 2009". Bislang hat sich M&C Saatchi für die Grünen um Parteitagsinszenierungen sowie Kampagnen zu den Themen Klima und Bürgerrechte gekümmert. Zudem hat die Agentur ein neues Logo und Corporate Design für die Partei entwickelt. Darüber hinaus war sie für die Entwicklung von Wahlkampagnen in Hessen, Niedersachsen, Bayern und Hamurg verantwortlich. Bis zum Herbst wird M&C Saatchi noch die anstehenden Kommunikationsaufgaben für den Bundesvorstand sowie die Landtagswahlen in Bayern betreuen.

"Nachdem wir viel Arbeit und Herzblut in die Arbeit investiert haben, ist es natürlich nicht schön, wenn es zur Trennung kommt. Aber wenn Politiker und Werber etwas gemeinsam haben, dann ein dickes Fell und einen dicken Kopf", erklärt Dominik Tiemann, Managing Director von M&C Saatchi.

"Wir trennen uns im gegenseitigen Einvernehmen und gegenseitiger Wertschätzung. Wir sind M&C Saatchi für ihre erfolgreiche Arbeit außerordentlich dankbar", sagt Steffi Lemke, Politische Bundesgeschäftsführerin der Grünen. Ob und wann ein Auswahlverfahren für eine neue Agentur beginnt, will die Partei derzeit nicht sagen. mam
Meist gelesen
stats