Schnäppchenjagd auf Cordiant

Mittwoch, 04. Juni 2003

Die britische Werbeholding Cordiant führt ein Wettrennen mit der Zeit. Nachdem die Gläubigerbanken für ihre Kreditlinien eine Frist bis Mitte Juli gesetzt haben, laufen bei der angeschlagenen Gruppe die Bemühungen um eine Lösung auf Hochtouren. Seit vergangener Woche stehen nicht nur Teile, sondern das ganze Unternehmen zum Verkauf.

An der Schnäppchenjagd sollen sich neben der britischen Werbeholding WPP auch die französische Publicis Groupe und die amerikanische Grey Global Group beteiligen. Die US-Investmentgesellschaft Cerberus Capital Management plant, im Tausch gegen Anteile von Cordiant Schulden des krisengeschüttelten Unternehmens zu übernehmen, und soll eine Umstrukturierung anstreben, dabei aber vor allem das Agentur-Network Bates im Auge haben. Mehr zu den aktuellen Kaufverhandlungen in der aktuellen HORIZONT, die am Donnerstag dieser Woche erscheint. ewo
Meist gelesen
stats