Schipper Company geht an den Start

Mittwoch, 16. Januar 2013
Michael Schipper (Foto: Michael Schipper)
Michael Schipper (Foto: Michael Schipper)

Mehrfach wurde bereits über die von Ex-BBDO-Manager Michael Schipper geplante Neugründung spekuliert, jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der 47-Jährige macht sich mit Schipper Company selbstständig. Gründungskunde ist die Drogeriemarktkette DM. Für sie hat Schipper bereits während seiner Zeit bei BBDO gearbeitet. Seine neue Agentur ist an den Standorten Hamburg und Frankfurt vertreten und beschäftigt vom Start weg 50 Mitarbeiter. Sie kommen im Wesentlichen von den beiden bisherigen DM-Betreuern Saatchi & Saatchi in Frankfurt (Dialogetat) sowie BBDO Proximity in Hamburg. An der Spitze der Frankfurter Niederlassung steht Geschäftsführerin Sylvia Werny, 45. Sie war bislang bei Saatchi & Saatchi für den DM-Etat verantwortlich. Um das Hamburger Büro sowie standortübergreifend um die Themen Kreation und Strategie kümmert sich Friederike Schlosshauer. Die 39-Jährige kommt von BBDO Proximity.

Exklusiv für Print- und iPad-Abonnenten

Exklusiv für Print- und iPad-Abonnenten
Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 3/2013 vom 17. Januar.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren
HORIZONT for iPad beziehen


Schipper Company versteht sich als Fullservice-Agentur und verzichtet ausdrücklich darauf, neue Tools oder Ansätze anzukündigen. Vielmehr will man für Transparenz, Offenheit und Fairness stehen. Seinen Wechsel in die Selbstständigkeit begründet Schipper damit, dass er stärker selbstbestimmt und enger an den Kunden agieren möchte als es seiner Ansicht nach in der bisherigen Funktion als COO der deutschen BBDO-Gruppe möglich war.

"Kunden kommen wegen Personen zu Agenturen und nicht wegen Tools oder Network-Anbindungen", sagt Schipper. Darüber hinaus müssten die Auftraggeber spüren, dass das Team das Geschäft versteht und die vorgeschlagenen Lösungen konsequent umsetzt. "Das sind keine revolutionären Erkenntnisse, sie werden jedoch von den meisten Agenturen im rein auf Profit und Award-Gewinne ausgerichteten Geschäftsalltag wenig beherzigt", findet Schipper. mam
Meist gelesen
stats